Anzeige 1954: Borgward – Welterfolg spricht für Weltklasse

Der Bremer Automobilhersteller Borgward landet 1954 mit dem Modell Isabella einen Verkaufserfolg. Witzig ist, wie der Modellname enstand.
Der Bremer Automobilhersteller Borgward landet 1954 mit dem Modell Isabella einen Verkaufserfolg. Witzig ist, wie der Modellname enstand.

Der Borgward Isabella galt bei seiner Vorstellung 1954 als ein besonders fortschrittliches und gut gezeichnetes Fahrzeug. Und so schreibt Borgward im Copytext von tausenden Käufern, die sehnsüchtig auf ihre Isabella warten. Der Slogan “Welterfolg spricht für Weltklasse” ist dagegen konmplett austauschbar und könnte für jedes Produkt in den 50er Jahren des letzten Jahrhunderts stehen.

Der Bremer Automobilhersteller Borgward landet 1954 mit dem Modell Isabella einen Verkaufserfolg. Witzig ist, wie der Modellname enstand.
Der Bremer Automobilhersteller Borgward landet 1954 mit dem Modell Isabella einen Verkaufserfolg. Witzig ist, wie der Modellname entstand.

Der Borgward Isabella war ein Pkw der Mittelklasse, den die Carl F. W. Borgward G.m.b.H. in Bremen-Sebaldsbrück von 1954 bis 1961 baute. Das serienmäßig ausschließlich zweitürig oder als Kombi dreitürig angebotene Fahrzeug war das erfolgreichste Modell der Borgward-Gruppe. Ab dem 10. Juni 1954 wurde es zunächst unter dem Namen „Hansa 1500“ produziert.

Der bereits im Herbst 1954 eingeführte Name „Isabella“ war nicht das Ergebnis von Marktuntersuchungen, sondern eine spontane Eingebung von Carl F. W. Borgward selbst. Gefragt, was man auf die noch streng geheimen Vorserienmodelle schreiben solle, wenn sie Probefahrten im öffentlichen Verkehr machen, soll Borgward geantwortet haben: „Das ist mir egal; schreibt meinetwegen Isabella drauf.“

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.